HIGHLIGHTS

vom Berghof Kinker, die unvergesslich bleiben.

Liebe Gäste und Besucher, hier erfahren Sie alle Highlights von unserem Berghof auf einen Blick. Aktuelles rund um unseren Hof finden Sie auf unserer Facebookseite, die Sie im Bereich AKTUELLES vorfinden. Vielen Dank!!!


 

Glückliche Kühe - In der Ruhe liegt die Kraft.

Franz Kinker bewirtschaftet seinen Milchviehbetrieb nach Biokreis-Richtlinien und setzt alles daran, dass es seinen Kühen und seinen Feriengästen so richtig gut geht. Wenn der 51-jährige Biolandwirt und seine Frau Irmgard aus der Haustür treten, blicken sie auf die Alpen, den idyllischen Forggensee und Schloss Neuschwanstein. Das Allgäu, wie man es auf Postkarten findet. Diese Premiumlage hat Franz Kinker genutzt: Bereits seit Ende der 60er-Jahre bietet die Familie Urlaub auf dem Bauernhof an. Inzwischen haben sie vier Ferienwohnungen, die sehr gefragt sind. Vor allem Familien mit Kindern genießen die Ruhe auf dem Hof oberhalb von Roßhaupten, dorthin kommen Gäste aus der ganzen Welt. Sogar aus Dubai waren schon welche da. 

Familie Kinker punktet hier nicht nur mit dem wunderbaren Ausblick, sondern auch mit einem idyllischen Bauernhof, mit Familienanschluss und mit zufriedenen Kühen. Die 30 Milchkühe, die hofnah hauptsächlich auf der Kurzrasenweide gehalten werden, sind teilweise schon recht betagt. Das Ziel der Kinkers ist es, die Kühe bei guter Gesundheit möglichst alt werden zu lassen. Dafür akzeptieren sie lieber eine geringere Milchleistung – wobei sie sich in diesem Punkt mit durchschnittlich 7.800 kg nicht verstecken müssen. Neben dem für die Region typischen Braunvieh findet man auf Kinkers Weide auch kräftigere Exemplare, da er bei der Zucht teilweise weißblaue Belgier und Fleckvieh mit einkreuzt. Alle Kühe sind entspannt und gelassen, wie auch die Familie Kinker selbst. Denn deren oberstes Ziel ist es, dass es allen gutgehen muss – Tieren, Feriengästen und auch ihnen, den Landwirten. 

Alle Kühe sind handzahm und lassen sich gerne streicheln. Das nutzt Franz Kinker auch für seine Webseite www.tv-kuehe.de, auf der er Kühe für Fernsehproduktionen bereitstellt. So ist eine seiner Kühe schon an der Seite von Bio-Pionier Claus Hipp über den Bildschirm gelaufen. Grundsätzlich ist Franz Kinker sehr aktiv in den Medien. Die besten Ideen für seine Bilder und Videos, sagt er, kommen ihm beim Melken, Und das sind viele gute Ideen, wie man auf der Interntseite des Hofs www.berghof-kinker.de oder auf seiner eigenen Wordpress-Seite franzkinker.wordpress.com sehen kann.

Das neueste Projekt von Franz Kinker heißt: Agro-Fitness. Mit diesem Konzept möchte er sportbegeisterte Menschen aus dunklen  Fitnessstudios rauslocken und dazu animieren, in der freien Natur mit landwirtschaftlichen Geräten Sport zu treiben.

Landfrauenküche im Bayrischen Fernsehen

Vom Allgäuer Berghof der Kinkers hat man einen herrlichen Ausblick auf den Forggensee und die berühmten Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Irmi wollte ursprünglich auf gar keinen Fall einen Bauern heiraten – es kam anders. Auf ihrem Biohof in Rosshaupten hält das Paar Milchvieh. Und weil Irmi und ihr Mann Franz ihre Tiere nicht nur spannend, sondern auch ent-spannend finden, haben sie im Stall ein Sofa aufgestellt. Hier ruht sich die Landfrau gerne für ein paar Minuten von der Arbeit aus, bevor es wieder weitergeht.

Die Landfrauenküche geht heuer in die 7. Runde. Das Konzept ist geblieben: Sieben Landfrauen aus den sieben bayerischen Bezirken kommen zusammen, um sich kennenzulernen und gegenseitig zu bekochen. Dabei geht es auch um einen Wettbewerb: Wer kocht das beste 3-Gänge-Menü? Reihum ist jede Frau Gastgeberin für die anderen sechs Mitstreiterinnen. Aber die Frauen lassen sich nicht nur in die Töpfe, sondern auch in ihren Alltag schauen.

Redaktion: Sonja Kochendörfer 

Hier geht's zum Film...
 


 

Kinker's Kühe werben für "Almette"

Bereits zum zweiten Mal durften drei unserer schönsten  Kühe bei einem Werbefilm mitwirken. Die Tiere wurden frühmorgens um 4 Uhr gemolken, sauber gewaschen, shamponiert und anschließend zum Set gefahren. Anfangs war der Bauer Franz etwas nervös und fragte sich, ob seine Kühe wohl den Anweisungen des Filmteams folgen würden. Im Lauf der Dreharbeiten stellte sich aber  heraus, dass seine Kühe souverän mitwirkten, und  perfekt gehorchten.


 

Unsere Kühe waren Stargäste bei Filmaufnahmen

Bereits zum zweiten Mal durften drei unserer schönsten  Kühe bei einem Werbefilm mitwirken. Die Tiere wurden frühmorgens um 4 Uhr gemolken, sauber gewaschen, shamponiert und anschließend zum Set gefahren. Anfangs war der Bauer Franz etwas nervös und fragte sich, ob seine Kühe wohl den Anweisungen des Filmteams folgen würden. Im Lauf der Dreharbeiten stellte sich aber  heraus, dass seine Kühe souverän mitwirkten, und  perfekt gehorchten.



 

Auch Große Fotografen fangen mal klein an

Unser kleiner Feriengast möchte ein paar Urlaubserinnerungen bildlich festhalten und hat sich in unserem neuen Stall gleich mehrere Motive ausgesucht. Hoffentlich verhalten sich die Kühe ruhig bis der Auslöser gedrückt ist.



 

Unser Strom kommt aus Regenerativen Energiequellen

Seit dem 1.2.2012 beziehen wir den elektrischen Strom - wenn unsere Photovoltaikanlage nicht genügend erzeugt - von LandEnergie. Diese Elektrizität wird zu 100% aus regenerativen Energiequellen wie Sonne, Wind, Wasserkraft, Biogas usw. hergestellt.
 


 

 

Schnee Spass!

Was macht der Bauer Franz wenn es den Gästekindern langweilig ist? Er setzt sich in die Garage, so wie damals Bill Gates, und denkt nach. Das Ergebnis war der "Erste Allgäuer Silofolienschneeflitzer". Das was auf dem Bild so primitiv aussieht täuscht über die wahren technischen Finessen des Gerätes hinweg. Das Produkt ist das Ergebnis jahrelanger Forschungs- und Entwicklungsarbeit.

Der Probelauf verlief problemlos und die einhellige Meinung der Mitfahrer war: wau Franz, das war aber cool......
 


 

Sie benötigen eine professionelle & reponsive Homepage?

Dann sind sind wir der richtige Partner

HTML5, CSS3, jQuery, Wordpress

design by oho-webdesign