Verfügbarkeit Check

Jetzt muss ich euch aber noch was ganz Spannendes erzählen: War doch im Sommer das Bayerische Fernsehen auf unserem Hof und hat mich gefilmt.

A

Hey, sag mal, was machst du denn hier?
Ein Sofa im Kuhstall, das hab ich ja noch nie gesehen. Erzähl doch mal, warum du hier stehst….

Ja, ehm…..das ist so:
Weißt du, früher da war  ich in einer Ferienwohnung auf dem Berghof Kinker. Ich war stand still in einer Ecke und blickte in Richtung Fernseher. Übers Jahr kamen viele Gäste und ruhten sich bei mir aus. Ab und zu wurde ich hin und hergeschoben weil die Irmi, das ist die Bäuerin, mit ihrem Putzlappen kam, und den Staub unter mir herauswischte.

Ende November, wenn  dann die Saison zu Ende war, haben mich die Irmi und der Bauer Franz ins Freie getragen, und mit dem Teppichklopfer ausgeklopft.

Weil ich schon viele Jahre   meinen Dienst in der Wohnung treu  verrichtete, hatte ich hier und da vereinzelte Gebrauchsspuren. Am Stoff eine Macke, am Fuß eine Schramme – na ja, ich war halt nicht mehr der  „Hingucker“ im Raum .

Das Sofa muss weg

Eines Tages sagte der Bauer Franz: „Irmi, wir kaufen uns ein neues Ausziehsofa!  Das alte hier, das passt nicht mehr zum Stil der  Ferienwohnung.“  Der Franz, das dürft ihr gerne wissen, das ist einer, der oft was Neues kauft.

Und so wurden meine Befürchtungen wahr. Ich konnte es kaum fassen: Eines lieben Tages war es soweit: Die haben mich doch glatt hinausgetragen – nur diesmal nicht zum Klopfen sondern auf einen Wagen. Wollen die mich auf den Sperrmüll fahren? Dorthin wo alle alten Möbel landen, zum Verhäckseln?

Zum Glück blieb der Wagen erst mal in der Maschinenhalle stehen. Aber dem Franz habe ich schon angemerkt: dem passte das nicht. Der brauchte den Wagen für andere Zwecke, und ich stand immer noch drauf – und zwar so was von unnütz.

Der Bauer ging mehrmals um den Wagen herum und war sich unschlüssig, was er denn tun sollte. Irgendwie tat  ihm mein  Schicksal leid. Eines Abends hörte ich ihn zu seiner Frau sagen: “ Irmi, ich hab´s, wir stellen das alte Sofa in den Stall“
Da ist es niemandem im Weg, und wenn ich die Kühe beobachte, kann ich mich ungestört dort hinsetzen.

Was meint ihr, wie glücklich ich in diesem Moment  war? Ich war im siebten Himmel. Schon am nächsten Morgen hoben mich die beiden vom Wagen herunter, und ich bekam einen neuen Platz am Rand vom Futtertisch. Jetzt habe ich alle Kühe im Blick und ich bekomme alles mit, was sich im Stall ereignet.

Ich erfahre interessante Geschichten, höre was sich die Urlaubsgäste im Stall so erzählen, bin bei der Kälbertaufe dabei, sehe wenn der Tierarzt kommt und merke als Erster, wenn ein Kälbchen auf die Welt kommt. Ist das nicht spannend? Ich finde, mein Leben ist viel jetzt viel interessanter als vorher!

Ihr glaubt es kaum, da setzen sich Leute zu mir, die nennen sich Manager. Die haben scheinbar ganz viel um die Ohren und müssen viel arbeiten. Diese Menschen brauchen  Ruhe um sich wieder zu erholen. Die drücken sich dann gemütlich an meine Lehne,  und beobachten die Kühe im Stall. Abends, wenn es auf dem Bauernhof ganz ruhig ist, dann ist es besonders schön. Außer den Geräuschen im Stall und den langsamen Bewegungen der Kühe hört und sieht man nicht viel.

Die Leute sagen dann: Ach, tut das gut, diese Ruhe….

Und plötzlich war ich im Fernsehen

Jetzt muss ich euch aber noch was ganz Spannendes erzählen: War doch im Sommer das Bayerische Fernsehen auf unserem Hof und hat mich gefilmt. Ok, ich gebe es  zu, die Hauptperson, die war nicht ich, sondern die Irmi. Sie hat  bei der Landfrauenküche mit gekocht. Die Fernsehleute haben meine Bäuerin gefilmt als sie davon erzählte wie gerne sie sich bei mir ausruht, die Gedanken schweifen lässt und entspannt die Kühe beobachtet.

Ich, das alte Sofa im Fernsehen – das hätte ich im Leben nie gedacht, dass ich noch berühmt werde. Wenn das meine Sofa-Kollegen wüssten, die würden vor Neid erblassen.
Mittlerweile bin ich so beliebt, dass der Bauer Franz die Ruhezeiten auf drei Stunden begrenzen muss ?

So, nun wird es Zeit dass ich mich von euch verabschiede. Ich wünsche euch eine coole Zeit und vielleicht sehen wir uns mal auf dem Berghof Kinker wenn ihr so richtig relaxen wollt.

Ich halte euch ein Plätzchen frei.

By | 2017-06-27T14:21:59+00:00 November 7th, 2015|Allgemein|